Login

 

Was ist ein First Responder?

 

First Responder bedeutet nichts anderes als qualifizierte Erst-Hilfe bei einem Notfall. Das heißt, der Ersthelfer übernimmt die Erst-Versorgung in der Zeit vom Eintritt des Notfallereignisses bis zum Eintreffen des qualifizierten Rettungsdienstes (Notarzt, Rettungswagen). Konkret bedeutet dies, dass ca. 20 speziell ausgebildete Kräfte der Feuerwehr in bestimmten Notfällen zeitgleich mit dem Rettungsdienst alarmiert werden. Dabei steht unser Rettungsfahrzeug direkt vor der Haustüre. Das 2er-Team rückt also ohne Zeitverlust aus.

 

Warum ein First Responder?

 

Der First Responder überbrückt bei allen medizinischen Notfällen das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des Notarztes und des Rettungsdienstes. Insbesondere beim plötzlichen Herztod hat der möglichst frühe Beginn der Wiederbelebungsmaß-nahmen positiven Einfluss auf die Überlebensrate. Das First Responder Team ist mit einem automatischen externen Frühdefibrilator (AED) ausgestattet und geschult. Durch die schnellstmögliche Anwendung von Elektroschocks kann die Überlebens-rate bei Herzkammerflimmern erheblich gesteigert werden.

 

Was leistet der First Responder?

 

Zum Einsatzbereich gehören akute Krankheitsbilder wie z.B.

- Herz- und Kreislaufstörungen
- Atemstörungen
- Bewustlosigkeit
- Verletzungen bei Verkehrsunfällen

Diese Notfälle bedürfen sofortiger medizinischer Hilfe.
Der First Responder beherrscht lebensrettende Sofortmaßnahmen wie z.B.

- Herz-Lungen-Wiederbelebung mit Erstdefibrilation
- Wundversorgung
- Richtige Lagerung eines Verletzten

Als Ortskundiger beschleunigt er oft die logistische Abwicklung eines Notfalleinsatzes. Daneben ist die Beruhigung und Betreuung von Angehörigen eine weitere wichtige Aufgabe.

Statistik: Überlebensraten bei plötzlichem Herztod
Jahr
Ort

OHNE
First Responder

MIT
First Responder
1980
King County, USA 7% 26%
1984
Iowa, Land, USA 3% 19%
1989
Berlin, Innenstadt 14% 24%
1994
Mainz, Stadt 13% 38%
Quelle: Landesfeuerwehrverband Bayern(Homepage)

Unsere Ausbildung

 

Die Ausbildung mit Prüfung umfasst 80 Unterrichtsstunden in:

- Erste-Hilfe-Maßnahmen
- Frühdefibrilation
- Feuerwehrtechnische Ausbildung
- Absicherung der Einsatzstelle
- Gerätekunde
- Funkausbildung usw.

 

Unsere Bereitschaftszeiten

 

Werktags: Mo. - Do. je 18Uhr bis 6Uhr

Wochenende: Fr. 18Uhr bis Mo. 6Uhr durchgehend

Sonn- und Feiertags: 24 Std. durchgängig

Seit 01.04.2007 rund um die Uhr 

 

Unsere Ausstattung

 

- Einsatzfahrzeug BMW X3 2,0d
- Verbands- und Schienenmaterial
- Kreislauf- und Beatmungsrucksack
- Sekret-Absauggerät
- AED - Automatischer Externer Defibrilator
- Blutdruckmessgerät
- Pulsoximeter
- Feuerlöscher
- Geräte zur Verkehrssicherung
- Beleuchtung
u.v.m

 

Kosten, Finanzierung, Mitgliedschaft

 

Den Unterhalt des Einsatzfahrzeuges hat dankenswerterweise die Gemeinde Bad Feilnbach übernommen. Die Ausrüstung wird vollständig über Spenden finanziert. Verbrauchsgegenstände zur medizinischen Versorgung werden durch den Rettungsdienst ersetzt. Die Ersthelfer erhalten keine Aufwandsentschädigung - die Bereitschaft ist ehrenamtlich.

 

Werden auch Sie förderndes Mitglied der FF Au!

 

Die Freiwillige Feuerwehr Au bedankt sich bei allen Helfern und Spendern für die großzügige Unterstützung mit einem herzlichen Vergelt's Gott!

 

© 2017 Freiwillige Feuerwehr Au
Design by vonfio.de